Was hat sich Uwe für die BAU 2017 überlegt?

Die BAU München ist die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Uwe Bartholomäi hat sich wieder etwas Besonderes für den pro clima Messestand ausgedacht. Im Kurzvideo erzählt er, warum es sich lohnt in Halle B6 Stand 200 den pro clima Stand zu besuchen.

 

Neue Visionen für einen vor 21-Jahren gegründeten Verein

Bildschirmfoto 2016-08-23 um 22.33.56Hauptberuflich ist Uwe Bartholomäi Geschäftsführer bei MOLL pro clima. Dort organisiert er das Marketing, den Vertrieb, das Personal und die Unternehmenskommunikation. Er beschäftigt sich seit seiner Jugend mit Menschen und deren Verhalten; daraus ist die Leidenschaft entstanden, Menschen und Marken zu helfen, sich zu positionieren. Dabei geht es nicht um platte Strategien, die auf jeden passen können: Uwe Bartholomäi hilft den Menschen, erst sich zu erkennen und entwickelt dann gemeinsam Ideen, wie sie erfolgreich werden können.

Bildschirmfoto 2016-08-23 um 22.39.39Das hat er jetzt auch bei einem Visions-Workshop gezeigt: Der 21-jahre alte Naturheilverein Mosbach erstellt jedes Jahr ein spannendes Seminar- und Vortragsprogramm für die Region – nach 21 Jahren jedoch stellte sich die Frage wie kann die Arbeit des Vereins weiterentwickelt werden, wie können wir auf neue Herausforderungen reagieren.

Sie luden daher Uwe Bartholomäi zu einem Workshop mit dem Thema „Visionen“ ein. Das Ergebnis: Neue Energie, Schübe voller Zuversicht und ein neues Blog: https://naturheilverein.wordpress.com/ Neue Visionen für einen vor 21-Jahren gegründeten Verein weiterlesen

Mitarbeiterführung: Freiheit, Vetrauen und Raum

Der Mensch steht im Mittelpunkt. Das ist einer der Grundpfeiler der pro clima Unternehmensphilosophie. Dass es keine leere Floskel oder ein Schlagwort für ein besseres Fimenimage ist, zeigt die Begeisterung und Kreativität der Mitarbeiter.

Im pro clima TV Interview spricht Uwe Bartholomäi über flache Hierachien, dezenterale Strukturen und Selbstverantwortung. Er erzählt, warum er als Geschäftsführer lieber Vetrauen in seine Mitarbeiter hat, anstatt sie zu kontrollieren.

Mehr Interviews  und Berichte  mit und über Uwe Bartholomäi im pro clima Blog:
https://blog.proclima.com/de/tag/uwe-bartholomai/

1 – 2 – 3 FACH und was ist kompliziert ?

Bildschirmfoto 2016-05-22 um 16.32.57Das Leben als pro clima Geschäftsführer könnte ganz schön kompliziert sein. Aber Uwe Bartholomäi lässt das nicht zu. Sein Motto ist: einfach MACHEN!

Aber was ist eigentlich kompliziert und was ist einfach? Beim Bauslam 2016 am 2. Juni in Schwetzingen wird sich Uwe auf Spurensuche begeben und das Publikum irritieren.

Mehr zu Uwes Bauslam-Thema 2016: https://blog.proclima.com/bauslam/slam-thema-2016-einfach-machen/
Bildschirmfoto 2016-05-22 um 16.31.37

Beim Bauslam live dabei sein: https://bausl.am/bauslam-2016/#anmeldung

Wer ist eigentlich Uwe Bartholomäi? Ein Porträtversuch

Bildschirmfoto 2016-04-25 um 20.44.30Wer über Uwe Bartholomäi recherchiert, muss nach einer Weile feststellen, Bildschirmfoto 2016-04-25 um 20.44.16dass kein tabellarischer Lebenslauf zu finden ist. Auch die Vita – also der berufliche Lebensweg – den kennen wohl nur enge und langjährige Wegbegleiter des Uwe Bartholomäi. Aber was sagen Stationen über einen Menschen? Eigentlich nicht so viel . Es ist ein Korsett, das den Menschen auf Stichpunkte reduziert – so ein Gedanke von Uwe. Daher gibt es auch hier keine Lebensstationen, sondern folgender Text ist ein Versuch, das Wesen von Uwe B. einzufangen. Viel Spaß beim Lesen:

Bauslammer Uwe Bartholomäi – Vorstellung des pro clima Geschäftsführers

https://blog.proclima.com/bauslam/uwe-bartholomaei-portraet/

Fensterbau Frontale 2016

pro clima präsentiert sich diese Woche zum ersten Mal auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg. Im pro clima TV Interview erklärt Uwe Bartholomäi warum. Er erklärt, warum Bauschäden vermeiden das zentrale Thema ist und spricht über die Diskussion Ölpreise und Wärmedämmung.

 

Interview mit pro clima Bauradio zu Ökoinnovation und der Zukunft des Bauens

Bildschirmfoto 2015-11-10 um 20.20.07Viele reden darüber und fühlen sich dabei gut: bewusst Handeln, CO2- Einsparung oder energieeffizentes Bauen. Uwe Barthlomäi wirft jedoch die Frage auf, ob wir wirklich bewusst handeln und hinterfragt die Energie-Sparen-Slogans.

Im pro clima Bauradio-Interview spricht er darüber, wie Ökologie und Ökonomie zusammengeführt werden kann, warum CO2-Neutralisierung Quatsch ist und warum Cradle to Cradle ein Lösungsansatz ist.

Hier geht´s zum Interview:
https://blog.proclima.com/de/2015/11/bauradio-012/