Referenzmodell für menschliches Verhalten

Tagtäglich bin ich fasziniert wie sich Menschen im Unternehmen verhalten, wie sie  sich einbringen, wie sie miteinander kommunizieren oder wie sie eine Nichtkommunikation pflegen.

Um Organisationen nachhaltig und erfolgreich zu entwickeln, stellt sich die Frage bzw.  nach einer Idee wie ein Modell menschlichen Verhaltens  zu simulieren aussehen könnte. Wie verhalten sich die Menschen in einem bestimmten sozialen Umfeld. Referenzmodell für menschliches Verhalten weiterlesen

Differenz

Die Differenz ist das Lebenselexier der Menschheit. Die Vorstellung ohne Differenz zu leben erzeugt Unruhe. Die Liebe zum Unterschied. Keine Welle – eine Glatte Wasseroberfläche – endlose Ruhe, ein Nichts an Bewegung. Einheit und Gleichheit, die „Nichtbewegung“. Ein Phänomen von „Etwas“ zu wissen das sich von sich selbst unterscheidet.

Die Gefahr „Normalisiert“ oder „Egalisiert“ zu werden.

Der jenige der sich wohl fühlt sitzt bequemer. Lebendigkeit ist das Spüren von Differenz. „Normalos“ sind immer mehr in ihrem Panzer gefangen. Austauschzwang – immer etwas Neues – immer das Gleiche?

Die Differenz mündet im Gleichen. Wie mit Kleidung Botschaften gesendet werden und ein Gefühl der Indifikation sich einstellt ein Zuhause in dieser Gesellschaft gefunden zu haben.
Differenz weiterlesen

Sprache

„Die Seele des Menschen ist unaussprechlich“ dies hat schon Johann Gottfried Herder (1744-1803) in seiner Abhandlung über den Ursprung der Sprache festgestellt.

Für das Erlernen der Sprache ist hören  –  also das Ohr – das entscheidende Werkzeug. Wir sind nicht nur stille, fühlende Geschöpfe und produzieren daraus „Geflüster“ oder „Geplapper“. Wir können hören und dadurch das Gehörte rezipieren. Durch das Hören lernen wir Sprache. Über das Gehör werden wir an die Sprache herangeführt, wir werden uns gewahr – wir leben. Dadurch können wir handeln. Sprache weiterlesen

Dynamisches Denken

Auf einer meiner ersten webseiten  www.denkjste.de  steht der Satz auf der Startseite:

„Denke nie gedacht zu haben,
denn das Denken der Gedanken
ist gedankenloses Denken.“


Damit ist eigentlich alles gesagt. Seitdem lebe ich zufrieden und entspannt. Es ist tatsächlich so: Wir denken uns, was wir wollen! Dies wird deutlich wenn man die Datenflüsse auf der Netzhaut und in den Gehörgängen misst. Nur ca. 17 % einer Wahrnehmung stammen tatsächlich aus der Umwelt. 83 % denkt sich das Hirn dazu – also Vorstellungen aus unserem Innern. 1) Dynamisches Denken weiterlesen

Schnipsel

… ist klein, an den Rändern „verfranst“, unklar, Teil eines Ganzen

Vom Ganzen ins Kleine oder vom Kleinen ins Ganze. Alles sind Schnipsel, die zusammen etwas Neues entstehen lassen. Der Schnipsel alleine ist nichts, viele Schnipsel ergeben ein neues Bild, vielleicht auch neue Formen, die für sich wieder eine eigenständige Bedeutung haben könnten.

Schnipsel sind faszinierend und passen in die heutige Zeit. Wir leben in Schnipseln. Schnipsel weiterlesen

Trainings-Tools

Trainertag in Schwetzingen

Neulich hatte sich eine Gruppe von 10 TrainerInnen auf Initiative von BauWissen, Heidelberg bei uns in Schwetzingen getroffen. Wir nutzten diesen Tag um eine Vielzahl neuer Werkzeuge aus dem Spielebereich kennenzulernen. Eine sehr schöne Erfahrung, weil ich nicht der geborene Spieler bin. Eher bin ich der rationale Beobachter und Denker. Ich habe ein Bild zum Schluß gewählt: Weites stilles Wasser, ein Boot, ein Mann der angelt – ein Gefühl noch viele neue Ideen und Aspekte zu „fischen“ und an diesem Tag bereits einige Beute gemacht zu haben. Trainings-Tools weiterlesen

eine Aufgabe für zwei

„Eine gemeinsame Aufgabe – zwei Menschen – Kommunikation = Voraussetzung für die Lösung der Aufgabe.“

Sei diese Kommunikation auch noch so minimal – es braucht das mitteilen, teilnehmen lassen und teilen, das gemeinsam machen und letztendlich das vereinigen für die Lösung der gemeinsamen Aufgabe.

Kommunikation findet ständig statt, ob mit oder ohne Aufgabe. Bei der Kommunikation passiert „etwas“, es ist offensichtlich eine Handlung bzw. Wahrnehmung zwischen zwei voneinander getrennten Individuen. eine Aufgabe für zwei weiterlesen